Über uns

Über Uns

Hier erfahrt ihr was über unseren Träger und über unsere Geschichte.

Unser Träger

Träger des Jugendkeller ist die Evangelische Kirchengeimeinde Steinhagen. Sie ist eine der acht Kirchengemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Halle, in dem auch die Evangelische Jugendarbeit im Kirchenkreis Halle vernetzt ist

Kulturelles Herzstück der Evangelischen Kirchengemeinde Steinhagen ist die Dorfkirche, daneben gibt es noch es noch zwei Gemeindehäuser, das Dietrich-Bonhoeffer-Haus sowie das Johannes-Busch-Haus. Dazu gibt es am Dietrich-Bonhoeffer-Haus, also in der direkten Nachbarschaft zum Jugendkeller, noch die Begegnungsstätte und den Garten der Generationen.

Wenn ihr mehr über die Arbeit der Evangelischen Kirchengemeinde, z.B. über die Kinder- und Jugenfreizeiten, die Zusammenarbeit mit dem CVJM Steinhagen oder den Chor wissen wollt, dann schaut doch einfach mal auf der Website der Kirchengemeinde Steinhagen.

Die Geschichte des Kellers

Der Grundgedanke zur Errichtung des Jugendkellers war es, für Jugendliche ein Ort zu schaffen, an dem sie sich außerhalb von Gasstätten treffen konnten. Einen jugendgerechten Ort gab es damals nicht. Darum trafen sich die Jugendlichen vielfach in den Örtlichen Gaststätten. Dort gab es Geselligkeit und Alkohol.

Da haben sich die Mitarbeiter des CVJM zusammengetan und dieses Projekt gestartet. Die Evangelische Kirchengemeinde hat die Räume zur Verfügung gestellt und die Jugendlichen haben in Eingenarbeit die Räume für sich hergerichtet.

Im Februar 1975 wurde dann eröffnet. Es war einfach angesagt, dort zu sein. Man traf sich um zu Erdnüssen zu spielen oder zu "klönen" (heißt quatschen, unterhalten). Später kam dann unser "Toast" dazu.

Es gab den Keller Dog, das Kellertoast und den Quetschtoast. Später gab es auch eine Pfingstfreizeit des Kellerteams. Es wurde am und im Waldfreibad des Hugenottendorf Kelze in Nordhessen gezeltet

Die Gemeinde hat diese Jugendfreizeitstätte später gefördert. So war es möglich, eine Stelle für die offene Jugendarbeit einzurichten. Die Trägerschaft ging dann vom CVJM auf die Evangelischen Kirchengemeinde über.

Über die Jahre wurde der Keller immer wieder von den jeweiligen Generationen neu eingerichtet. Zuletzt war dies 2015 wieder der Fall: Wir haben einiges raus gerissen (Holz, Fliesen, etc.), neu gestrichen, einen neuen Boden bekommen und eine neue Theke eingebaut. Zudem haben wir noch gemeinsam im Rahmen eines Graffiti-Projektes unter Anderem das inzischen legendäre "Kellertoast" an der Wand im Billiardraum verewigt.

Der Jugendkeller war und ist für etliche Generationen von Jugendlichen ein zweites Zuhause.

Unsere Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

18:00 bis 21:00 Uhr